vorheriges Dokument
nächstes Dokument

E-GovG – E-Government-Gesetz

Aktuelle FassungIn Kraft seit 28.7.2023

Die Einträge im Inhaltsverzeichnis zu § 4, § 4a, § 4b, § 5, § 6b, § 8, § 10, § 14, § 14a, §§ 15 bis 18, § 21a, zum 3. Abschnitt und zum 5a. Abschnitt sind ab 5.12.2023 anzuwenden (vgl. § 24 Abs. 6, 7, 9 und 10 iVm BGBl. II Nr. 340/2023).

1. Das E-Government-Gesetz wurde in Artikel 1 des BGBl. I Nr. 10/2004 kundgemacht. 2. Zu dieser Rechtsvorschrift ist eine englische Übersetzung in der Applikation „Austrian Laws“ vorhanden: Federal Act on Provisions Facilitating Electronic Communications with Public Bodies

E-GovG § 0

E-Government-Gesetz

Kurztitel

E-Government-Gesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 10/2004 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 119/2022

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

28.07.2023

Abkürzung

E-GovG

Index

40/02 Sonstiges Verwaltungsverfahren

Beachte

Die Einträge im Inhaltsverzeichnis zu § 4, § 4a, § 4b, § 5, § 6b, § 8, § 10, § 14, § 14a, §§ 15 bis 18, § 21a, zum 3. Abschnitt und zum 5a. Abschnitt sind ab 5.12.2023 anzuwenden (vgl. § 24 Abs. 6, 7, 9 und 10 iVm BGBl. II Nr. 340/2023).

Langtitel

Bundesgesetz über Regelungen zur Erleichterung des elektronischen Verkehrs mit öffentlichen Stellen (E-Government-Gesetz – E-GovG)

StF: BGBl. I Nr. 10/2004 (NR: GP XXII RV 252 AB 382 S. 46 . BR: 6959 AB 6961 S. 705.)

Änderung

BGBl. I Nr. 7/2008 idF BGBl. I Nr. 59/2008 (VFB) (NR: GP XXIII RV 290 AB 362 S. 41 . BR: AB 7832 S. 751 .)

BGBl. I Nr. 125/2009 (NR: GP XXIV RV 320 AB 419 S. 46 . BR: 8199 AB 8216 S. 779.)

[CELEX-Nr.: 32002L0091 ]

BGBl. I Nr. 111/2010 (NR: GP XXIV RV 981 AB 1026 S. 90 . BR: 8437 AB 8439 S. 792.)

[CELEX-Nr.: 32010L0012 ]

BGBl. I Nr. 83/2013 (NR: GP XXIV RV 2168 AB 2268 S. 200 . BR: AB 8968 S. 820 .)

[CELEX-Nr.: 31995L0046 ]

BGBl. I Nr. 50/2016 idF BGBl. I Nr. 27/2019 (VFB) (NR: GP XXV RV 1145 AB 1184 S. 134 . BR: 9594 AB 9607 S. 855.)

BGBl. I Nr. 40/2017 (NR: GP XXV RV 1457 AB 1569 S. 171 . BR: 9747 AB 9752 S. 866.)

[CELEX-Nr.: 32009L0031 ]

BGBl. I Nr. 121/2017 (NR: GP XXV IA 2227/A AB 1765 S. 190 . BR: AB 9860 S. 871 .)

BGBl. I Nr. 32/2018 (NR: GP XXVI RV 65 AB 97 S. 21 . BR: 9947 AB 9956 S. 879.)

[CELEX-Nr.: 32016L0680 ]

BGBl. I Nr. 104/2018 (NR: GP XXVI RV 381 AB 396 S. 55 . BR: AB 10112 S. 887 .)

BGBl. I Nr. 169/2020 (NR: GP XXVII RV 469 AB 495 S. 69 . BR: AB 10480 S. 916 .)

BGBl. I Nr. 119/2022 (NR: GP XXVII RV 1443 AB 1636 S. 167 . BR: AB 11042 S. 943 .)

Präambel/Promulgationsklausel

Inhaltsverzeichnis

1. Abschnitt
Gegenstand und Ziele des Gesetzes

§ 1.

§ 1a. Recht auf elektronischen Verkehr

§ 1b. Teilnahme an der elektronischen Zustellung durch Unternehmen

2. Abschnitt
Eindeutige Identifikation und die Funktion E-ID

§ 2. Begriffsbestimmungen

§ 2a.

§ 3. Identität und Authentizität

§ 4. Die Funktion E-ID

§ 4a. Registrierung und Widerruf des E-ID

§ 4b. Registrierungsdaten

§ 5. E-ID und Stellvertretung

§ 6. Stammzahl

§ 6a. Ergänzungsregister für natürliche Personen

§ 6b. Ergänzungsregister für sonstige Betroffene

§ 7. Stammzahlenregisterbehörde

§ 8. Eindeutige Identifikation in Datenverarbeitungen

§ 9. Bereichsspezifisches Personenkennzeichen (bPK)

§ 10. Erzeugung und Anforderung von bPK und Stammzahlen nicht-natürlicher Personen

§ 11. Offenlegung von bPK in Mitteilungen

§ 12. Schutz der Stammzahl natürlicher Personen

§ 13. Weitere Garantien zum Schutz von bPK

3. Abschnitt
Verwendung der Funktion E-ID im privaten Bereich oder bei Anwendungen im Ausland

§ 14. Erzeugung von bPK für die Verwendung des E-ID im privaten Bereich

§ 14a. E-ID-taugliche Anwendungen im Ausland

§ 15. Garantien zum Schutz der Stammzahl und der bPK bei der Verarbeitung im privaten Bereich

4. Abschnitt
Elektronischer Datennachweis

§ 16. für personenbezogene Daten über selbständige wirtschaftliche Tätigkeiten

§ 17. für personenbezogene Daten aus Registern

§ 18. über personenbezogene Daten aus elektronischen Registern eines Verantwortlichen des öffentlichen oder privaten Bereichs (Anm. 1)

5. Abschnitt
Besonderheiten elektronischer Aktenführung

§ 19. Amtssignatur

§ 20. Beweiskraft von Ausdrucken

§ 21. Vorlage elektronischer Akten

5a. Abschnitt
Haftungsbestimmungen

§ 21a. Haftung

6. Abschnitt
Strafbestimmungen

§ 22. Unzulässige Verarbeitung von Stammzahlen oder bPK oder unzulässige Verwendung von Amtssignaturen

7. Abschnitt
Übergangs- und Schlussbestimmungen

§ 23. Sprachliche Gleichbehandlung

§ 24. Inkrafttreten

§ 25. Übergangsbestimmung

§ 26. Erlassung und Inkrafttreten von Verordnungen

§ 27. Verweisungen

§ 28. Vollziehung

___________________

(Anm. 1: Art. 57 Z 6 der Novelle BGBl. I Nr. 32/2018 lautet: „Im Inhaltsverzeichnis wird im Eintrag zu § 18 nach dem Wort „für“ das Wort „personenbezogene“ eingefügt und das Wort „Auftraggebers“ durch das Wort „Verantwortlichen“ ersetzt.“. Richtig wäre: „... nach dem Wort „über“ das Wort „personenbezogene“ eingefügt ...“.)

Anmerkung

1. Das E-Government-Gesetz wurde in Artikel 1 des BGBl. I Nr. 10/2004 kundgemacht.

2. Zu dieser Rechtsvorschrift ist eine englische Übersetzung in der Applikation „Austrian Laws“ vorhanden: Federal Act on Provisions Facilitating Electronic Communications with Public Bodies

Schlagworte

e-rk3, Inh

Personenstandsdaten,

Budgetbegleitgesetz 2011 (BGBl. I Nr. 111/2010),

DSG-Novelle 2014 (BGBl. I Nr. 83/2013),

Deregulierungsgesetz 2017 (BGBl. I Nr. 40/2017),

Materien-Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 (BGBl. I Nr. 32/2018)

Zuletzt aktualisiert am

27.02.2024

Gesetzesnummer

20003230

Dokumentnummer

NOR40245820

Lizenziert vom RIS (ris.bka.gv.at - CC BY 4.0 DEED)

Stichworte