Bundesgesetze

§ 54 AußStrG

Aktuelle FassungIn Kraft seit 1.1.2005

Hat sich der Inhalt geändert? Werden Sie Abonnent und nutzen Sie „Versionen vergleichen". Mehr Info
Die Funktionalität ist nicht in Ihrem Abonnement enthalten. Mehr Info

Zurückweisung durch das Rekursgericht

§ 54.

(1) Der Rekurs ist zurückzuweisen, wenn

  1. 1. er unzulässig oder soweit nicht § 46 Abs. 3 anzuwenden ist verspätet ist;
  2. 2. er trotz durchgeführten Verbesserungsverfahrens nicht die notwendige Form oder den notwendigen Inhalt hat.

(2) Unzulässig ist ein Rekurs insbesondere dann, wenn er von einer Person eingebracht worden ist, der der Rekurs nicht zusteht oder die auf ihn verzichtet hat.