({{currentIndex}}/{{hitTotalCount}})

Bundesgesetze

§ 2 PStG 2013

Aktuelle FassungIn Kraft seit 1.4.2017

Hat sich der Inhalt geändert? Werden Sie Abonnent und nutzen Sie „Versionen vergleichen". Mehr Info
Die Funktionalität ist nicht in Ihrem Abonnement enthalten. Mehr Info

Personenstandsdaten

§ 2

(1) Personenstandsdaten einer Person sind:

  1. 1. allgemeine Personenstandsdaten (Daten zum Personenkern);
  2. 2. besondere Personenstandsdaten sowie
  3. 3. sonstige Personenstandsdaten.

(2) Allgemeine Personenstandsdaten sind:

  1. 1. Namen;
  2. 2. Tag und Ort der Geburt;
  3. 3. Geschlecht;
  4. 4. Familienstand (ledig, verheiratet, in eingetragener Partnerschaft lebend, geschieden, Ehe aufgehoben, Ehe für nichtig erklärt, aufgelöste eingetragene Partnerschaft, eingetragene Partnerschaft für nichtig erklärt, verwitwet, hinterbliebener eingetragener Partner);
  5. 5. akademische Grade und Standesbezeichnungen;
  6. 6. Tag und Ort des Todes;
  7. 7. Bereichsspezifisches Personenkennzeichen (bPK-ZP gemäß §§ 9 ff des EGovernment-Gesetzes – E-GovG, BGBl. I Nr. 10/2004);
  8. 8. Staatsangehörigkeit.

(3) Besondere Personenstandsdaten zur Geburt sind:

  1. 1. allgemeine Personenstandsdaten der Eltern;
  2. 2. Datum und Ort der Eheschließung der Eltern.

(4) Besondere Personenstandsdaten zur Eheschließung sind:

  1. 1. Datum und Ort der Eheschließung;
  2. 2. Grund und Datum der Auflösung und Nichtigerklärung der Ehe;
  3. 3. allgemeine Personenstandsdaten des Ehegatten.

(5) Besondere Personenstandsdaten zur Begründung einer eingetragenen Partnerschaft sind:

  1. 1. Datum und Ort der Begründung der eingetragenen Partnerschaft;
  2. 2. Grund und Datum der Auflösung und Nichtigerklärung der eingetragenen Partnerschaft;
  3. 3. allgemeine Personenstandsdaten des eingetragenen Partners.

(6) Besondere Personenstandsdaten bei einem Sterbefall sind:

  1. 1. allgemeine Personenstandsdaten des Ehegatten;
  2. 2. allgemeine Personenstandsdaten des eingetragenen Partners;
  3. 3. allgemeine Personenstandsdaten der Kinder des Verstorbenen, sofern diese bekannt sind.

(7) Sonstige Personenstandsdaten sind alle Informationen, die von einer Personenstandsbehörde für eine ordnungsgemäße Vollziehung benötigt werden.