Bundesgesetze

§ 3 Berechtigung der nach reichsrechtlichen Vorschriften approbierten Zahnärzte

Aktuelle FassungIn Kraft seit 14.3.1948

Hat sich der Inhalt geändert? Werden Sie Abonnent und nutzen Sie „Versionen vergleichen". Mehr Info
Die Funktionalität ist nicht in Ihrem Abonnement enthalten. Mehr Info

§ 3.

(1) Personen, die nach § 1 zur Ausübung des zahnärztlichen Berufes berechtigt sind, haben sich ausschließlich der Berufsbezeichnung „approbierter Zahnarzt“ zu bedienen.

(2) Die Berechtigung zur Führung des Titels „Doktor der Zahnheilkunde (Dr. med. dent.)“ richtet sich nach den auf Grund des Hochschulermächtigungsgesetzes, B. G. Bl. Nr. 266/1935, erlassenen Vorschriften über die Führung ausländischer akademischer Grade.

(3) Die approbierten Zahnärzte unterstehen der nach ihrer Berufsstätte zustehenden Ärztekammer und haben sich bei dieser zu melden.

Schlagworte

BGBl. Nr. 266/1935

Zuletzt aktualisiert am

27.09.2017

Gesetzesnummer

10010257

Dokumentnummer

NOR12129791

alte Dokumentnummer

N8194837848L