Bundesgesetze

§ 53 AsylG 2005

Aktuelle FassungIn Kraft seit 1.1.2014

Hat sich der Inhalt geändert? Werden Sie Abonnent und nutzen Sie „Versionen vergleichen". Mehr Info
Die Funktionalität ist nicht in Ihrem Abonnement enthalten. Mehr Info

Entzug von Karten

§ 53.

(1) Das Bundesamt hat Karten nach diesem Bundesgesetz zu entziehen, wenn

  1. 1. deren Gültigkeitsdauer abgelaufen ist;
  2. 2. die durch die Karte bestätigten Umstände nicht oder nicht mehr den Tatsachen entsprechen;
  3. 3. das Lichtbild auf der Karte den Inhaber nicht mehr zweifelsfrei erkennen lässt oder
  4. 4. andere amtliche Eintragungen auf der Karte unlesbar geworden sind.

    Gegen den Entzug ist ein Rechtsmittel nicht zulässig.

(2) Asylwerber haben Karten nach diesem Bundesgesetz dem Bundesamt zurückzustellen, wenn diese entzogen wurden oder Umstände vorliegen, die eine Entziehung rechtfertigen würden.