({{currentIndex}}/{{hitTotalCount}})

BGBl - Bundesgesetzblätter

BGBl II 391/2016

BUNDESGESETZBLATT

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

  • Jahrgang 2016
  • Ausgegeben am 16.12.2016
  • Teil II

391. Kundmachung: Aufwertung und Anpassung nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz, dem Gewerblichen Sozialversicherungsgesetz, dem Bauern-Sozialversicherungsgesetz und dem Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz für das Kalenderjahr 2017

391. Kundmachung des Bundesministers für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und der Bundesministerin für Gesundheit und Frauen über die Aufwertung und Anpassung nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz, dem Gewerblichen Sozialversicherungsgesetz, dem Bauern-Sozialversicherungsgesetz und dem Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz für das Kalenderjahr 2017

Auf Grund

  1. 1. des § 108 Abs. 1 des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes (ASVG), BGBl. Nr. 189/1955, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 75/2016,
  2. 2. der §§ 49 und 51 des Gewerblichen Sozialversicherungsgesetzes (GSVG), BGBl. Nr. 560/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 53/2016,
  3. 3. des § 47 des Bauern-Sozialversicherungsgesetzes (BSVG), BGBl. Nr. 559/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 53/2016, und
  4. 4. der §§ 19 Abs. 6, 20 Abs. 3, 26a Abs. 3, 64 Abs. 3 und 65a Abs. 5 des Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetzes (B-KUVG), BGBl. Nr. 200/1967, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 53/2016,

    wird kundgemacht:

§ 1. Für das Kalenderjahr bzw. Beitragsjahr 2017 wurden ermittelt:

  1. 1. die Aufwertungszahl auf Grund des § 108 Abs. 2 ASVG in Verbindung mit § 108a ASVG mit 1,024;
  2. 2. die tägliche Höchstbeitragsgrundlage auf Grund des § 108 Abs. 3 ASVG mit 166,00 €;
  3. 3. die Aufwertungsfaktoren auf Grund des § 108 Abs. 4 ASVG

    für die Jahre mit dem Faktor

§ 2. Für das Kalenderjahr 2017 werden die festen Beträge nach dem ASVG auf Grund des § 108 Abs. 6 ASVG wie folgt festgestellt:

  1. 1. im § 5 Abs. 2 statt 415,72 € mit 425,70 €,
  2. 2. im § 31c Abs. 2 statt 11,10 € mit 11,35 €,
  3. 3. im § 44 Abs. 1 Z 15, 16 und 18 statt 1 735,06 € mit jeweils 1 776,70 €,
  4. 4. im § 44 Abs. 6 lit. a statt 70,28 € mit 71,97 €,
  5. 5. im § 44 Abs. 6 lit. b statt 36,71 € mit 37,59 €,
  6. 6. im § 44 Abs. 6 lit. c statt 26,09 € mit 26,72 €,
  7. 7. im § 48 statt 1 735,06 € mit 1 776,70 €,
  8. 8. im § 52 Abs. 2 statt 5,17 € mit 5,29 €,
  9. 9. im § 56a Abs. 2 Z 1 statt 67,51 € mit 69,13 €,
  10. 10. im § 56a Abs. 2 Z 2 statt 5,40 € mit 5,53 €,
  11. 11. im § 74 Abs. 1 Z 1 statt 9,11 € mit 9,33 €,
  12. 12. im § 74 Abs. 1 Z 2 statt 2,29 € mit 2,34 €,
  13. 13. im § 74 Abs. 6 statt 23 789,76 € mit 24 360,71 €,
  14. 14. im § 76 Abs. 1 Z 1 statt 175,43 € mit 179,64 €,
  15. 15. im § 76 Abs. 1 Z 2 statt 24,46 € mit 25,05 €,
  16. 16. im § 76 Abs. 1 Z 3 statt 24,46 € mit 25,05 €,
  17. 17. im § 76a Abs. 3 statt 25,40 € mit 26,01 €,
  18. 18. im § 76b Abs. 1 statt 17,23 € mit jeweils 17,64 €,
  19. 19. im § 77 Abs. 2a statt 58,68 € mit jeweils 60,09 €,
  20. 20. im § 77 Abs. 4 statt 12 451,13 € mit jeweils 12 550,74 €,
  21. 21. im § 77 Abs. 4 statt 18 768,61 € mit jeweils 18 918,76 €,
  22. 22. im § 77 Abs. 4 statt 109,32 € mit jeweils 111,94 €,
  23. 23. im § 77 Abs. 4 statt 164,22 € mit jeweils 168,16 €,
  24. 24. im § 122 Abs. 4 statt 498,25 € mit jeweils 510,21 €,
  25. 25. im § 136 Abs. 3 statt 5,70 € mit 5,85 €,
  26. 26. im § 141 Abs. 3 statt 498,25 € mit 510,21 €,
  27. 27. im § 141 Abs. 5 statt 149,31 € mit jeweils 152,89 €,
  28. 28. im § 154a Abs. 7 Z 1 statt 7,78 € mit 7,97 €,
  29. 29. im § 154a Abs. 7 Z 2 statt 13,33 € mit 13,65 €,
  30. 30. im § 154a Abs. 7 Z 3 statt 18,90 € mit 19,35 €,
  31. 31. im § 162 Abs. 3a Z 1 statt 8,91 € mit 8,98 €,
  32. 32. im § 181 Abs. 1 statt 19 599,11 € mit 19 755,90 €,
  33. 33. im § 181 Abs. 2 Z 1 statt 12 451,13 € mit 12 550,74 €,
  34. 34. im § 181 Abs. 2 Z 2 statt 6 225,09 € mit 6 274,89 €,
  35. 35. im § 181 Abs. 6 statt 6 225,09 € mit 6 274,89 €,
  36. 36. im § 181b lit. a statt 9 798,79 € mit 9 877,18 €,
  37. 37. im § 181b lit. b statt 13 066,32 € mit 13 170,85 €,
  38. 38. im § 181b lit. c statt 19 599,11 € mit 19 755,90 €,
  39. 39. im § 212 Abs. 3 statt 680,26 € mit 685,70 €,
  40. 40. im § 212 Abs. 3 statt 1 479,71 € mit 1 491,55 €,
  41. 41. im § 212 Abs. 3 statt 2 731,46 € mit 2 753,31 €,
  42. 42. im § 212 Abs. 3 statt 682,74 € mit 688,20 €,
  43. 43. im § 254 Abs. 7 Z 2 und 3 lit. a statt 1 167,91 € mit jeweils 1 177,25 €,
  44. 44. im § 254 Abs. 7 Z 3 lit. a und b statt 1 751,92 € mit jeweils 1 765,94 €,
  45. 45. im § 254 Abs. 7 Z 3 lit. b und c statt 2 335,81 € mit jeweils 2 354,50 €,
  46. 46. im § 264 Abs. 6 statt 1 910,04 € mit jeweils 1 925,32 €,
  47. 47. im § 283 statt 104,49 € mit 105,33 €,
  48. 48. im § 288 Abs. 1 statt 1 567,53 € mit 1 580,07 €,
  49. 49. im § 292 Abs. 3 statt 282,06 € mit 284,32 €,
  50. 50. im § 292 Abs. 4 lit. h statt 209,81 € mit 214,85 €,
  51. 51. im § 292 Abs. 4 lit. p statt 56,00 € mit 57,00 €,
  52. 52. im § 293 Abs. 1 lit. a) aa) statt 1 323,58 € mit 1 334,17 €,
  53. 53. im § 293 Abs. 1 lit. a) bb) statt 882,78 € mit 889,84 €,
  54. 54. im § 293 Abs. 1 lit. b) statt 882,78 € mit 889,84 €,
  55. 55. im § 293 Abs. 1 lit. c) aa) statt 324,69 € mit 327,29 €,
  56. 56. im § 293 Abs. 1 lit. c) aa) statt 487,53 € mit 491,43 €,
  57. 57. im § 293 Abs. 1 lit. c) bb) statt 576,98 € mit 581,60 €,
  58. 58. im § 293 Abs. 1 lit. c) bb) statt 882,78 € mit 889,84 €,
  59. 59. im § 293 Abs. 1 zweiter Satz statt 136,21 € mit 137,30 €,
  60. 60. im § 319b Abs. 1 statt 20,420 900 86 Mio. € mit 20,911 002 48 Mio. €,
  61. 61. im § 502 Abs. 4 statt 33,36 € mit 34,16 €,
  62. 62. im § 522k Abs. 2 statt 206,42 € mit 208,07 €.

§ 3. Für das Kalenderjahr 2017 wurde die Höchstbeitragsgrundlage nach § 48 GSVG mit 5 810,00 € ermittelt.

§ 4. Für das Kalenderjahr 2017 werden die festen Beträge nach dem GSVG auf Grund des § 51 GSVG wie folgt festgestellt:

  1. 1. im § 26a statt 1 735,06 € mit 1 776,70 €,
  2. 2. im § 31 Abs. 2 statt 1 202,10 € mit 1 230,95 €,
  3. 3. im § 92 Abs. 3 statt 5,70 € mit 5,85 €,
  4. 4. im § 99a Abs. 7 Z 1 statt 7,78 € mit 7,97 €,
  5. 5. im § 99a Abs. 7 Z 2 statt 13,33 € mit 13,65 €,
  6. 6. im § 99a Abs. 7 Z 3 statt 18,90 € mit 19,35 €,
  7. 7. im § 102a Abs. 5 statt 52,69 € mit 53,11 €,
  8. 8. im § 104a Abs. 1 statt 29,23 € mit 29,46 €,
  9. 9. im § 106 Abs. 6 statt 29,23 € mit 29,46 €,
  10. 10. im § 132 Abs. 6 Z 2 und 3 lit. a statt 1 167,91 € mit 1 177,25 €,
  11. 11. im § 132 Abs. 6 Z 3 lit. a und b statt 1 751,92 € mit 1 765,94 €,
  12. 12. im § 132 Abs. 6 Z 3 lit. b und c statt 2 335,81 € mit 2 354,50 €,
  13. 13. im § 145 Abs. 6 statt 1 910,04 € mit jeweils 1 925,32 €,
  14. 14. im § 149 Abs. 3 statt 282,06 € mit 284,32 €,
  15. 15. im § 149 Abs. 4 lit. h statt 209,81 € mit 214,85 €,
  16. 16. im § 149 Abs. 4 lit. p statt 56,00 € mit 57,00 €,
  17. 17. im § 150 Abs. 1 lit. a) aa) statt 1 323,58 € mit 1 334,17 €,
  18. 18. im § 150 Abs. 1 lit. a) bb) statt 882,78 € mit 889,84 €,
  19. 19. im § 150 Abs. 1 lit. b) statt 882,78 € mit 889,84 €,
  20. 20. im § 150 Abs. 1 lit. c) aa) statt 324,69 € mit 327,29 €,
  21. 21. im § 150 Abs. 1 lit. c) aa) statt 487,53 € mit 491,43 €,
  22. 22. im § 150 Abs. 1 lit. c) bb) statt 576,98 € mit 581,60 €,
  23. 23. im § 150 Abs. 1 lit. c) bb) statt 882,78 € mit 889,84 €,
  24. 24. im § 150 Abs. 1 zweiter Satz statt 136,21 € mit 137,30 €,
  25. 25. im § 170 Abs. 5 statt 498,25 € mit 510,21 €,
  26. 26. im § 236 lit. a statt 904,98 € mit 926,70 €,
  27. 27. im § 236 lit. a statt 505,25 € mit 517,38 €,
  28. 28. im § 236 lit. b statt 505,25 € mit 517,38 €,
  29. 29. im § 359 Abs. 3a erster Teilstrich gleichbleibend mit 723,52 €,
  30. 30. im § 359 Abs. 3a zweiter Teilstrich statt 620,91 € mit 635,81 €,
  31. 31. im § 359 Abs. 3a dritter Teilstrich statt 518,34 € mit 530,78 €.

§ 5. Für das Kalenderjahr 2017 werden die Hundertsätze nach § 23 Abs. 2 BSVG wie folgt festgestellt:

  1. 1. der Hundertsatz nach Z 1 mit 19,17292,
  2. 2. die Hundertsätze nach Z 2 mit 21,30326, mit 17,30887, mit 11,98311, mit 9,71962, mit 7,18986, mit 5,32582, mit 3,99438 und mit 3,06234.

§ 6. Für das Kalenderjahr 2017 werden die festen Beträge nach dem BSVG auf Grund des § 47 BSVG wie folgt festgestellt:

  1. 1. im § 23 Abs. 10 lit. a) ab) statt 767,15 € mit 785,56 €,
  2. 2. im § 23 Abs. 10 lit. a) ba) statt 767,15 € mit 785,56 €,
  3. 3. im § 23 Abs. 10 lit. a) bb) statt 1 441,56 € mit 1 476,16 €,
  4. 4. im § 23 Abs. 10a statt 767,15 € mit 785,56 €,
  5. 5. im § 23a statt 1 735,06 € mit 1 776,70 €,
  6. 6. im § 30 Abs. 7 statt 17,23 € mit 17,64 €,
  7. 7. im § 80 Abs. 2 statt 9,38 € mit 9,61 €,
  8. 8. im § 86 Abs. 3 statt 5,70 € mit 5,85 €,
  9. 9. im § 96a Abs. 7 Z 1 statt 7,78 € mit 7,97 €,
  10. 10. im § 96a Abs. 7 Z 2 statt 13,33 € mit 13,65 €,
  11. 11. im § 96a Abs. 7 Z 3 statt 18,90 € mit 19,35 €,
  12. 12. im § 98 Abs. 5 statt 52,69 € mit 53,11 €,
  13. 13. im § 123 Abs. 6 Z 2 und 3 lit. a statt 1 167,91 € mit jeweils 1 177,25 €,
  14. 14. im § 123 Abs. 6 Z 3 lit. a und b statt 1 751,92 € mit jeweils 1 765,94 €,
  15. 15. im § 123 Abs. 6 Z 3 lit. b und c statt 2 335,81 € mit jeweils 2 354,50 €,
  16. 16. im § 136 Abs. 6 statt 1 910,04 € mit jeweils 1 925,32 €,
  17. 17. im § 140 Abs. 3 statt 282,06 € mit 284,32 €,
  18. 18. im § 140 Abs. 4 lit. h statt 209,81 € mit 214,85 €,
  19. 19. im § 140 Abs. 4 lit. p statt 56,00 € mit 57,00 €,
  20. 20. im § 141 Abs. 1 lit. a) aa) statt 1 323,58 € mit 1 334,17 €,
  21. 21. im § 141 Abs. 1 lit. a) bb) statt 882,78 € mit 889,84 €,
  22. 22. im § 141 Abs. 1 lit. b) statt 882,78 € mit 889,84 €,
  23. 23. im § 141 Abs. 1 lit. c) aa) statt 324,69 € mit 327,29 €,
  24. 24. im § 141 Abs. 1 lit. c) aa) statt 487,53 € mit 491,43 €,
  25. 25. im § 141 Abs. 1 lit. c) bb) statt 576,98 € mit 581,60 €,
  26. 26. im § 141 Abs. 1 lit. c) bb) statt 882,78 € mit 889,84 €,
  27. 27. im § 141 Abs. 1 zweiter Satz statt 136,21 € mit 137,30 €,
  28. 28. im § 148f Abs. 1 statt 19 599,11 € mit 19 755,90 €,
  29. 29. im § 148f Abs. 3 statt 12 451,13 € mit 12 550,74 €,
  30. 30. im § 148f Abs. 3 statt 6 225,09 € mit 6 274,89 €,
  31. 31. im § 149g Abs. 2 statt 11,55 € mit 11,64 €,
  32. 32. im § 162 Abs. 5 statt 498,25 € mit 510,21 €.

§ 7. Für das Kalenderjahr 2017 wurden ermittelt:

  1. 1. die monatliche Höchstbeitragsgrundlage nach § 19 Abs. 6 B-KUVG mit 4 980,00 €;
  2. 2. der im § 26a Abs. 2 B-KUVG genannte Betrag mit 21,41 €.

§ 8. Für das Kalenderjahr 2017 werden die festen Beträge nach dem B-KUVG wie folgt festgestellt:

  1. 1. im § 20 Abs. 3 statt 16,63 € mit 17,03 €,
  2. 2. im § 64 Abs. 3 statt 5,70 € mit 5,85 €,
  3. 3. im § 65a Abs. 5 Z 1 statt 7,78 € mit 7,97 €,
  4. 4. im § 65a Abs. 5 Z 2 statt 13,33 € mit 13,65 €,
  5. 5. im § 65a Abs. 5 Z 3 statt 18,90 € mit 19,35 €.

Auf Grund

  1. 1. des § 108 Abs. 1 in Verbindung mit den §§ 563 Abs. 19, 588 Abs. 10 und 607 Abs. 8 des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes (ASVG), BGBl. Nr. 189/1955, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 75/2016,
  2. 2. des § 51 in Verbindung mit den §§ 266 Abs. 18, 286 Abs. 8 und 298 Abs. 8 des Gewerblichen Sozialversicherungsgesetzes (GSVG), BGBl. Nr. 560/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 53/2016, und
  3. 3. des § 47 in Verbindung mit den §§ 255 Abs. 18, 276 Abs. 8 und 287 Abs. 8 des Bauern-Sozialversicherungsgesetzes (BSVG), BGBl. Nr. 559/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 53/2016,

    wird kundgemacht:

§ 1. Für das Kalenderjahr 2017 wird die Bemessungsgrundlage für Zeiten der Kindererziehung nach den §§ 239 Abs. 1 ASVG, 123 Abs. 1 GSVG und 114 Abs. 1 BSVG in der am 31. August 1996 in Geltung gestandenen Fassung statt 616,63 € mit jeweils 621,56 € festgestellt.

§ 2. Für das Kalenderjahr 2017 werden die Grenzbeträge nach den §§ 253c Abs. 2 ASVG, 131b Abs. 2 GSVG und 122b Abs. 2 BSVG in der am 31. Dezember 2003 in Geltung gestandenen Fassung statt 1 167,91 € mit jeweils 1 177,25 €, statt 1 557,20 € mit jeweils 1 569,66 €, statt 1 946,52 € mit jeweils 1 962,09 € und statt 2 335,81 € mit jeweils 2 354,50 € festgestellt.

§ 3. Für das Kalenderjahr 2017 wird der Grenzbetrag nach den §§ 264 Abs. 6 ASVG, 145 Abs. 6 GSVG und 136 Abs. 6 BSVG in der am 30. September 2000 in Geltung gestandenen Fassung statt 1 617,39 € mit jeweils 1 630,33 € festgestellt.

§ 4. Für das Kalenderjahr 2017 wird die Beitragsgrundlage für den Abgeltungsbetrag für Zeiten des Ausbildungsdienstes beim Bundesheer nach § 447g Abs. 3 Z 1 lit. f ASVG in der am 31. Dezember 2004 in Geltung gestandenen Fassung statt 597,06 € mit jeweils 611,39 € festgestellt.

Stöger Oberhauser