Bundesgesetze

§ 1 Belastung und Veräußerung von unbeweglichem Bundesvermögen

Aktuelle FassungIn Kraft seit 3.7.1987

Hat sich der Inhalt geändert? Werden Sie Abonnent und nutzen Sie „Versionen vergleichen". Mehr Info
Die Funktionalität ist nicht in Ihrem Abonnement enthalten. Mehr Info

§ 1

Der Bundesminister für Finanzen ist zu nachstehenden Verfügungen über unbewegliches Bundesvermögen ermächtigt:

In Salzburg

Belastung

 
 

zu Schilling

1.

Die Liegenschaft EZ 640, KG Gnigl, bestehend aus Grundstück Nr. 225/5 LN, die Liegenschaft EZ 262, KG Gnigl, bestehend aus den Grundstücken Nr. 205/2 Garten, Nr. 205/12 LN, Nr. 225/1 LN und Nr. 20/3 Baufläche mit einem Baurecht auf die Dauer von 50 Jahren zu einem jährlichen Bauzins

261 090

In der Steiermark

Verkauf

2.

Die Liegenschaft EZ 290, KG Berndorf, Ger. Bez. Bruck/Mur, bestehend aus den Grundstücken Nr. 42/2 und Nr. 43

15 550 000

In Wien

Belastung

3.

Die im Servitutsplan U 3/10 des Magistrates der Stadt Wien vom 14. Feber 1985, MA 41-4954/84 Gd, näher bezeichneten beige lasierten Teilflächen der Grundstücke Nr. 266 und Nr. 267 je Baufläche, Nr. 1863/11 und Nr. 1863/12 je Sonstige, alle inneliegend in EZ 320, KG Neubau, mit der Dienstbarkeit des Rechtes zwei U-Bahn-Tunnelröhren und eine Röhre für ein Abstell- und Wendegleis in geschlossener Bauweise, ein Stationsbauwerk in offener Bauweise, einen Abgang zu dieser Station, eine Zuluft-Ausgangsöffnung bis in 5 m Höhe über Niveau zu errichten, zu erhalten und zu benützen, Einbauten im Bereich der Grundstücke Nr. 1863/11 und Nr. 1863/12 zu verlegen, zu erhalten und zu benützen

8 721 900

Verkauf

4.

Die Liegenschaft EZ 1700, KG Landstraße, bestehend aus den Grundstücken Nr. 782/1 Baufläche, Nr. 782/2 Sonstige (Platz) und Nr. 783 Garten samt den daraufbefindlichen Gebäuden

75 500 000