Bundesgesetze

§ 14 Bekämpfung der übertragbaren Geschlechtskrankheiten (Deckseuchen) der Rinder

Aktuelle FassungIn Kraft seit 1.2.1949

Hat sich der Inhalt geändert? Werden Sie Abonnent und nutzen Sie „Versionen vergleichen". Mehr Info
Die Funktionalität ist nicht in Ihrem Abonnement enthalten. Mehr Info

§ 14.

Die den beauftragten praktischen Tierärzten im Rahmen des Bekämpfungsverfahrens zukommenden Vergütungen sind, soweit sie die Rinderbesitzer belasten, vom Landeshauptmann nach Anhörung der Berufsvertretung der Tierärzte sowie der landwirtschaftlichen Hauptkörperschaft des Landes festzusetzen und zu verlautbaren. Soweit derartige Vergütungen den Bundesschatz belasten, ist deren Höhe vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Finanzen nach Anhörung der Berufsvertretung der Tierärzte Österreichs festzusetzen und zu verlautbaren.

Schlagworte

Landwirtschaft

Zuletzt aktualisiert am

27.11.2017

Gesetzesnummer

10010259

Dokumentnummer

NOR12129902

alte Dokumentnummer

N8194912215I

Stichworte