Bundesgesetze

Anti-Doping-BG 2007 – Anti-Doping-Bundesgesetz 2007

Aktuelle FassungIn Kraft seit 1.1.2015

Hat sich der Inhalt geändert? Werden Sie Abonnent und nutzen Sie „Versionen vergleichen". Mehr Info
Die Funktionalität ist nicht in Ihrem Abonnement enthalten. Mehr Info

ADBG 2007 § 0

Anti-Doping-Bundesgesetz 2007

Kurztitel

Anti-Doping-Bundesgesetz 2007

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 30/2007 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 93/2014

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

01.01.2015

Abkürzung

ADBG 2007

Index

78 Sport

Langtitel

Bundesgesetz über die Bekämpfung von Doping im Sport (Anti-Doping-Bundesgesetz 2007 – ADBG 2007)

StF: BGBl. I Nr. 30/2007 (NR: GP XXIII AB 105 S. 24. BR: 7688 AB 7701 S. 746.)

Änderung

BGBl. I Nr. 115/2008 (NR: GP XXIII RV 561 AB 665 S. 65. BR: 7981 AB 8006 S. 759.)

BGBl. I Nr. 146/2009 (NR: GP XXIV IA 890/A AB 518 S. 51. BR: 8222 AB 8270 S. 780.)

BGBl. I Nr. 48/2013 (NR: GP XXIV RV 2010 AB 2103 S. 185. BR: AB 8875 S. 816.)

[CELEX-Nr.: 32011L0062]

BGBl. I Nr. 93/2014 (NR: GP XXV RV 320 AB 344 S. 49. BR: 9257 AB 9259 S. 836.)

BGBl. I Nr. 100/2017 (NR: GP XXV IA 2232/A AB 1744 S. 190. BR: AB 9874 S. 870.)

BGBl. I Nr. 37/2018 (Novelle in Bearbeitung)

Präambel/Promulgationsklausel

Inhaltsverzeichnis

1. Abschnitt
Sportrechtliche Anti-Doping-Regelungen

§ 1. Zielsetzungen und Verstoß gegen Anti-Doping-Regelungen

§ 1a. Begriffsbestimmungen

§ 2. Dopingprävention, Information und Aufklärung

§ 3. Maßnahmen des Bundes zur Einhaltung der Anti-Doping-Regelungen

§ 4. Unabhängige Dopingkontrolleinrichtung

§ 4a. Unabhängige Österreichische Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR)

§ 4b. Unabhängige Schiedskommission

§ 5. Nationaler Testpool

§ 6. Kostenersatz

§ 7. Bericht über die Einhaltung der Anti-Doping-Regelungen

§ 8. Medizinische Ausnahmegenehmigungen

§ 9. Einleitung von Dopingkontrollverfahren

§ 10. Inhalt der Dopingkontrollanordnung

§ 11. Allgemeine Bestimmungen über Dopingkontrollen

§ 12. Dopingkontrollen bei Wettkämpfen und Wettkampfveranstaltungen

§ 13. Dopingkontrollen bei Kadertrainings und –lehrgängen

§ 14. Analyse der Proben

§ 14a. Prüfantrag

§ 15. Verfahren vor der unabhängigen Österreichischen Anti-Doping Rechtskommission

§ 15a. Sonstige Verfahrensbestimmungen

§ 16. entfällt

§ 17. Verfahren vor der Unabhängigen Schiedskommission

§ 18. Besondere Pflichten der Sportorganisationen

§ 19. Besondere Pflichten der Sportler, die dem Nationalen Testpool angehören

§ 20. Sonderbestimmungen für Tiere

2. Abschnitt
Besondere Informationspflichten

§ 21. Informationspflicht der Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte

3. Abschnitt
Besondere Informations- und Strafbestimmungen, berufsrechtliche Folgen von Doping

§ 22. entfällt

§ 22a. Gerichtliche Strafbestimmungen

§ 22b. Sicherstellungsbefugnis und Informationspflichten der Zollbehörden

§ 22c. Zusammenarbeit zwischen den Strafverfolgungsbehörden und der Unabhängigen Dopingkontrolleinrichtung

§ 22d. Berufsrechtliche Folgen von Doping

4. Abschnitt
Schlussbestimmungen

§ 23. Abgrenzung zu anderen Gesetzen

§ 24. Verweisung auf andere Rechtsvorschriften

§ 25. Personenbezogene Bezeichnungen

§ 26. Vollziehung

§ 27. In- und Außerkrafttreten, Übergangsbestimmungen

§ 28. Anhängige Verfahren

Anmerkung

Die Abkürzung wurde mit Wirksamkeit vom 1.1.2010 vergeben (vgl. BGBl. I Nr. 146/2009). Aus dokumentalistischen Gründen wurde auch in den bereits aufgehobenen Dokumenten die Abkürzung angepasst.

Schlagworte

e-rk3, Inh

Zuletzt aktualisiert am

14.06.2018

Gesetzesnummer

20005360

Dokumentnummer

NOR40166184

Stichworte