Bundesgesetze

§ 51 AMG

Aktuelle FassungIn Kraft seit 2.1.2006

Hat sich der Inhalt geändert? Werden Sie Abonnent und nutzen Sie „Versionen vergleichen". Mehr Info
Die Funktionalität ist nicht in Ihrem Abonnement enthalten. Mehr Info

Laienwerbung

§ 51

(1) Laienwerbung darf nicht für

  1. 1. Arzneispezialitäten, die der Rezeptpflicht unterliegen,
  2. 2. Arzneispezialitäten, die nicht der Rezeptpflicht unterliegen, deren Name aber das gleiche Phantasiewort oder den gleichen wissenschaftlich üblichen Ausdruck wie der Name eines verschreibungspflichtigen Arzneimittels enthält, und
  3. 3. registrierte homöopathische Arzneispezialitäten,

    betrieben werden.

(2) Das Verbot nach Abs. 1 Z 1 gilt nicht für von Gebietskörperschaften durchgeführte oder unterstützte Impfkampagnen.