({{currentIndex}}/{{hitTotalCount}})

Bundesgesetze

§ 58 IO

Aktuelle FassungIn Kraft seit 1.7.2010

Hat sich der Inhalt geändert? Werden Sie Abonnent und nutzen Sie „Versionen vergleichen". Mehr Info
Die Funktionalität ist nicht in Ihrem Abonnement enthalten. Mehr Info

Ausgeschlossene Ansprüche.

§ 58.

Als Insolvenzforderungen können nicht geltend gemacht werden:

  1. 1. die seit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens laufenden Zinsen von Insolvenzforderungen sowie Kosten, die den einzelnen Gläubigern aus ihrer Teilnahme am Verfahren erwachsen;
  2. 2. Geldstrafen wegen strafbarer Handlungen jeder Art;
  3. 3. Ansprüche aus Schenkungen und im Verlassenschaftsinsolvenzverfahren auch Ansprüche aus Vermächtnissen.

Stichworte