vorheriges Dokument
nächstes Dokument

Elektronische Abfrage von Daten über Exekutionsverfahren

ExekutionsrechtAllgemeinesRastegar/JennyFebruar 2024

Mit dem IRÄG 2017 wurde die elektronische Abfrage von Daten über Exekutionsverfahren wieder ermöglicht. Seit 1. 1. 2019 können Gläubiger unter gewissen Voraussetzungen Einsicht in Exekutionsverfahren nehmen, die gegen ihren Schuldner wegen Geldforderungen geführt werden, und so vor Einleitung eines Verfahrens dessen Bonität überprüfen. Die Regelungen finden sich im Ersten Abschnitt des Vierten Teils der EO (§§ 427–431 EO).

Sie möchten den gesamten Inhalt lesen?

Melden Sie sich bei Lexis 360® an.
Anmelden

Sie haben noch keinen Zugang?
Testen Sie Lexis 360® zwei Wochen kostenlos!
Jetzt testen!